Die TSG Kirchhellen musste heute auf drei Spieler aufgrund Krankheit verzichten, haben sich aber trotzdem gut geschlagen. Die erste Halbzeit lief mal wieder etwas schleppend an und die TSG Kirchhellen hat direkt ein paar Tore kassiert, weil die Größe der Gegner immer Respekt verschafft. Nach den ersten Minuten haben wir durch ein Time out die Zeit genutzt, um Luft zu schnappen und klar zu machen, dass die Gegner nicht einen Tempogegenstoß nach dem anderen laufen dürfen. Es war ein extrem schnelles Spiel, die TSG Kirchhellen musste heute viel laufen, haben sich aber ihre Bälle immer wieder bei 1 gegen 1 erkämpft und sind Richtung Tor gelaufen. Die Abwehrarbeit wurde zum Ende der ersten Halbzeit immer besser. Leider hatte die TSG Kirchhellen in der ersten Hälfte nicht so viel Glück bei ihren Torwürfen. Nach der ersten Halbzeit wurde der Bann gebrochen und das erste Tor für die TSG Kirchhellen geworfen. Danach taute die Mannschaft auf und zeigte, dass sie Handball spielen können. Es war ein aufgelockertes, spannendes Spiel, welches leider verloren wurde. Jeder Spieler hat bis zum Schluss gekämpft und nicht die Ohren hängen lassen. Selbst der Fanclub, der in der ersten Halbzeit sehr zurückhaltend war, hat in der zweiten Halbzeit richtig mitgefiebert und war deutlich zu hören, trotz der Niederlage von 16:9 war es eine gute kämpferische Leistung der Mannschaft.